Teppiche Teppichweberei Noswitz
Teppichweberei Noswitz
St. Ruprechter Str. 120
9020 Klagenfurt
Kärnten, Österreich
Tel. +43 463 31149
KARLSWERK Webdesign und Suchmaschinenoptimierung

 

PFLEGEHINWEISE

 

Pflegetipps für

SchurwollteppicheSchurwollteppiche
SchurwollteppicheDesign Nepal
SchurwollteppicheBaumwollteppiche
SchurwollteppicheDesign Landhaus

 

Schurwollwebteppiche

Saugen & Co. - Tipps und Tricks
Das Saugen und Klopfsaugen ist sehr gut möglich, da bei unseren Handwebteppichen die Wollfaser durch einen Flachsfaden zusätzlich abgebunden ist.
Sollte Sie da oder dort doch eine Faser stören, können Sie sie vorsichtig mit einer Schere abschneiden.
Frische Flecken tupfen Sie am besten mit einem feuchten Tuch von der Mitte nach außen hin weg.
Bei besonders trockenem Raumklima (Fußbodenheizung) empfehlen wir häufiges Lüften. Der Teppich nimmt bis zu 30% seines Eigengewichts an Feuchtigkeit auf und gibt sie dann nach und nach zur Verbesserung des Raumklimas wieder ab.
Achten Sie bei der Lage Ihres Teppichs darauf, dass Sie beim Staubsaugen immer die ganze Fläche erreichen. So beugen Sie der Ansiedlung von Motten an dunklen, unerreichbaren Stellen vor.

Jahresservice
Für die gleichmäßige Beanspruchung eines Webteppichs sollte man ihn zweimal pro Jahr umdrehen und wenden.
Wer einen Garten hat, kann seinen Schafwollteppich im Winter einfach im frischen Schnee beidseitig klopfen. So eine Verjüngungskur tut jedem Teppich gut.
Wichtig ist, dass der Teppich eine Stunde vorher bereits ins Freie kommt (aber noch nicht in den Schnee legen!), damit er die gleiche Temperatur wie der Schnee annimmt und beim Klopfen keine Nässe in den Flor eindringen kann. Außerdem sterben durch den Kälteschock eventuell vorhandene Staubmilben ab.

Waschen
Hochwertige Schafwollteppiche verschmutzen dank des natürlichen Lanolingehalts der Wolle nicht so schnell wie ihre Kollegen aus Kunstfaser. Um diesen Schutz dauerhaft zu erhalten sollten Wollteppiche immer nur gewaschen und möglichst nicht chemisch gereinigt werden.
Je nach Beanspruchung ist das Waschen eines Teppichs erst nach sechs bis acht Jahren notwendig.
Kleine Stücke können Sie in der Waschmaschine mit einem Wollwaschmittel waschen. Bei hartnäckigen Flecken empfehlen wir Kernseife. Größeren Teppichen gönnen Sie lieber ein Vollbad in Ihrer Badewanne. Wenn Sie es lieber sportlich mögen, spritzen Sie den hängenden Teppich im Freien mit einem Hochdruckreiniger ab.

Falls Ihnen das alles doch zu viel wird:

Wir übernehmen auch gerne Ihre Teppiche zur professionellen Wäsche.

SchurwollteppicheInhaltsübersicht

 

Design Nepal

Achten Sie bei der Lage Ihres Teppichs darauf, dass Sie beim Staubsaugen immer die ganze Fläche erreichen. So beugen Sie der Ansiedlung von Motten an dunklen, unerreichbaren Stellen vor.
Blumentöpfe - auch Übertöpfe - schwitzen und haben auf Teppichen nichts verloren.
Bitte saugen Sie diese Teppiche ohne Klopfsauger oder Bürstsauger. Nehmen Sie nur die glatte Düse und saugen Sie möglichst nur in Strichrichtung. Ein- bis zweimal im Jahr sollte auch die Rückseite gesaugt werden.
Bei besonders trockenem Raumklima (Fußbodenheizung) empfehlen wir häufiges Lüften. Der Teppich nimmt bis zu 30% seines Eigengewichts an Feuchtigkeit auf und gibt sie dann nach und nach zur Verbesserung des Raumklimas wieder ab.
Frische Flecken sollte man sofort mit Wasser und etwas Kernseife beseitigen: den Fleck mit der Seifenlösung behandeln, danach mit klarem Wasser nachwischen und in Strichrichtung bürsten. Vorher vergewissere man  sich, ob der Teppich farbecht ist, am besten mit Hilfe eines weißen, feuchten Tuches.
Auch hier gilt: diese Teppiche können im Winter im frischen, trockenen Schnee mit dem Flor nach unten (verkehrt) geklopft werden. Bitte den Teppich etwa eine Stunde vorher ins Freie bringen, damit er im Schnee möglichst keine Nässe aufnimmt.
Die hochwertigen Nepal-Knüpfteppiche verschmutzen dank des natürlichen Lanolin-Gehalts der Wolle nicht so schnell wie ihre Kollegen aus Kunstfaser. Um diesen Schutz dauerhaft zu erhalten, sollten Wollteppiche immer nur gewaschen und möglichst nicht chemisch gereinigt werden.
Je nach Beanspruchung ist das Waschen eines Teppichs erst nach mehreren Jahren notwendig. 

Wir übernehmen auch gerne Ihre Teppiche zur professionellen Wäsche.

SchurwollteppicheInhaltsübersicht

 

Baumwollteppiche

Unsere Baumwollteppiche können problemlos bis 30°C gewaschen werden. Auch Saugen und Klopfsaugen ist möglich.

Stört Sie ein Fleck, so schäumen Sie ihn mit Kernseife ein, spülen mit klarem Wasser nach und tupfen Sie die Stelle trocken.
Sie können unseren finnischen Teppich auch kurz auf trockenen Schnee legen und ganz leicht klopfen. Wichtig ist, dass der Teppich etwa eine Stunde zuvor schon ins Freie kommt, damit er die gleiche Temperatur (wie der trockene Schnee) annimmt und keine Feuchtigkeit in den Flor eindringen kann. 

Um eine gleichmäßige Beanspruchung des Teppichs zu erreichen, drehen Sie den Teppich ab und zu um 180°. Gelegentlich sollte der Teppich auch gewendet werden. Damit sehen Sie auch die andere schöne Seite. Eine einseitige Beeinflussung durch Licht und Beanspruchung wirkt sich somit kaum auf den Teppich aus.

Eine gute Unterlage aus Filz und Schaumstoff verlängert jedes Teppichleben zusätzlich und schafft zugleich eine rutschfeste Unterlage.

Wir übernehmen auch gerne Ihre Teppiche zur professionellen Wäsche.

SchurwollteppicheInhaltsübersicht

 

Design Landhaus

Saugen & Co. - Tipps und Tricks
Die Teppiche der Serie Design Landhaus sollten ein- oder zweimal die Woche mit einer glatten Bürste gesaugt werden.
Frische Flecken tupfen Sie am besten mit einem feuchten Tuch von der Mitte nach außen hin weg.
Achten Sie bei der Lage Ihres Teppichs darauf, dass Sie beim Staubsaugen immer die ganze Fläche erreichen. So beugen Sie der Ansiedlung von Motten an dunklen, unerreichbaren Stellen vor.

Jahresservice
Für die gleichmäßige Beanspruchung eines Webteppichs sollte man ihn zweimal pro Jahr umdrehen und wenden. Wer einen Garten hat, kann seinen Landhausteppich im Winter einfach im frischen Schnee beidseitig klopfen. So eine Verjüngungskur tut jedem Teppich gut. Wichtig ist, dass der Teppich eine Stunde vorher bereits ins Freie kommt, damit er die gleiche Temperatur wie der Schnee annimmt und beim Klopfen keine Nässe in den Flor eindringen kann. Außerdem sterben durch den Kälteschock eventuell vorhandene Staubmilben ab.

Waschen
Landhausteppiche sollten aus hygienischen Gründen immer nur gewaschen und möglichst nicht chemisch gereinigt werden. Je nach Beanspruchung ist das Waschen eines Teppichs erst nach Jahren notwendig. Kleine Stücke können Sie in der Waschmaschine mit einem Wollwaschmittel waschen. Größeren Teppichen gönnen Sie lieber ein Vollbad in Ihrer Badewanne.

Falls Ihnen das alles doch zu viel wird:

Wir übernehmen auch gerne Ihre Teppiche zur professionellen Wäsche.

SchurwollteppicheInhaltsübersicht

 

 

 

 

 

 

 

 

Teppichweberei Noswitz
St. Ruprechter Straße 120
9020 Klagenfurt

Kärnten, Österreich

Tel. +43 463 31149

Günstige Teppiche ab Fabrik -
Schafwollteppiche, Handwebteppiche, Fleckerlteppiche und viele mehr